Mustang kulturelle Wanderung - 20 Tagen

MUSTANG IST DAS VERBOTENE KÖNIGREICH VON NEPAL UND AUCH BEKANNT ALS “LOST TIBETAN KINGDOM”

Mustang, ein kleines Königreich in Nepal,war bis 1992 nah an der westlichen Welt orientiert. Es ist eine bezaubernde Gegend mit windigen Ausblicken, Klöstern mit roten Mauern und Adelsstädten. Dieses kleine Königreich war um 1400 vor der chinesischen Besetzung Tibets nicht nur der Haupthandelskorridor, sondern hat auch den frühen tibetischen Buddhismus stark geprägt.
Einheimische Legenden erzählen die Geschichte des großen Gründers des tibetischen Buddhismus Padmasambhava (Guru Rimpoche), der, bevor er Samye (das älteste Kloster in Tibet) gebaut hat, nach Mustang kam, um böse Mächte zu bekämpfen, die den Buddhismus zerstören wollten. Der Tempel von Lo Gekhar im östlichen Mustang wurde von Padmasambhava nach seinem Triumpf gebaut und soll noch heute die Zerstörung des Buddhismus verhindern.

Unsere Route nach Mustang wird uns durch das weite Kali Ganadaki Flussbett, hoch zu den zugigen Pässen auf über 4000 Meter Höhe und durch “thePlainofAspirations”, zu der Festungsstadt Lo Manthang führen. Wir werden durch Landschaften mit unbeschreiblicher Weite und Schönheit, dem zu Hause der berüchtigten Schneeleoparden, dem vom Aussterben bedrohten Bharal (blaues Schaf) und dem mystischen Mehti, dem schrecklichen Schneemann, kommen.

Umgeben von schneebedeckten Gipfeln, von orangefarbenen und roten Felsen mit einzelnen Feldern aus grüner, gelber und roter Gerste, Mais und Buchweizen fühlt sich Mustang wie ein Schritt in vergangene Zeiten an.
Das Annapurna und das DhaulagiriMassif bilden eine eindrucksvolle Kulisse, wenn wir das Kali Gandaki Flusstal hoch zur Altstadt von Lo-Manthang wandern. Mustang hat einen wesentlich tibetischen Charakter und war sehr lange unversehrte Natur.
Der Baubeginn einer neugeplanten Straße, der nur langsam voranschreitet, wird diese Faktoren jedoch wahrscheinlich in großem Umfang verändern.

DAS TENJI OR TIJI FESTIVAL IM OBEREN MUSTANG
Tijikommt von dem Wort “tenche”, was die Hoffnung von Buddha Dharma vorherrschend in allen Welten bedeutet.

Literaturangabe
East of Lo Manthang: In the land of Mustang. – Peter Matthiessen and Thomas Laird, Shambhala Press, Boston, 1995
Mustang, a Lost Tibetan Kingdom – Michel Peissel, Book Faith India, Delhi, India, 1967

“We found ourselves in the midst of a festival in which over a thousand men, women and children were taking part. Before us spread a sea of weather-beaten brown faces that contrasted with those of the beaming, dirty little children who clung like grapes upon the rooftops of the houses” ” The women… looked superb in hand-woven sleeveless Chubas (a bath-robe style dress made of thick wool) over bright, loose silk blouses. Around their waistbands were tucked two aprons, a short one that hung down in front, the other caught in the belt and hanging down behind to the ground. These were gaily striped in bright, narrow bands of blue, red, green and yellow. Many women were literally smothered with ornaments of silver and precious stones…necklaces of bright orange coralline stones alternating with turquoises…ivory-white bracelets made of truncated conch shell. Head-dresses…studded with turquoises ran along the central parting of their hair and fell down their backs.  – Michel Peissel

Michel Peisselwar der erste Abendländer, der 1964 während seines Aufenthalts in Mustang durch eine besondere Genehmigung der nepalesischen Regierung Zeuge des Tiji Festivals wurde. Er war einer von drei Abendländern, die bis dahin Mustang besuchen durften. Er kam so in Mustang an, dass er nur die letzten Tage des Festivals miterleben konnte. Darüberschrieber: “The scenes I witnessed were so extraordinary and so unexpected that I dared not believe my eyes and even today I have some trouble in believing in the reality of what I saw that day.”

Das Tiji  Festival ist ein 3-tätiges Ritual bekannt als “das Verjagen der Dämonen”, welches im Zentrum des Tiji Mythos steht. Der Mythos erzählt von einer Göttin DorjeJono, die gegen ihren dämonischen Vater kämpfen musste, um das Königreich Mustang vor der Zerstörung zu retten. Ihr Vater brachte Chaos über Mustang, indem er eine Wasserknappheit herbeiführte (eine sehr wertvolle Ressource in einem so trockenen Land). Darauf folgten weitere Katastrophen von Hungersnot bis zum Tod der Nutztiere. DorjeJono konnte den Dämonen schließlich besiegen und hat ihn von dem Land verbannt. Tiji ist die Feier und Bestätigung dieses Mythos. Während des Festivals werden Szenen aus der Legende nachgespielt. Das Fest liegt am Ende des trockenen Winters und Frühlings und geht in die nassere Monsunzeit über (die Erntesaison in Mustang)


Reise Profil

Profil der Reise

15 Tage

  • Bescheidenes Camping Trekking in der Upper Mustang Region in Nepal
  • Möglichkeit, das TIJI FESTIVAL zu erleben
  • Mustang Trek verfügbar mit oder ohne Tiji Festival

1 Tag

  • Besuch von Pokhara.

4 Tage

  • Besichtigung der UNESCO Weltkulturerbe Stätten in Kathmandu.

Beachten Sie!

  • Der Mustang Trek kann auch mit dem UpperDolpoTrek oder dem AnnapurnaRundtrek kombiniert werden.
  • Sie können den Trek auch auf die DamodarKundua Gegend ausweiten.

ODER

  • Sie besteigen ein paar der Berggipfel der Mustang Region.
  • Sie können auch einen Pferderitt machen statt die ganze Strecke zu wandern.

Kontaktieren Sie uns für weitere Details. Bitte beachten Sie, dass unser Team rein englischsprachig ist.

Reisedetails & Fakten

Details & Fakten des Trips

Mustang ist eine der wenigen Gegenden in der Himalaya Region, die in der Lage sind, ihre tibetische Kultur authentisch beizubehalten und bis heute zu leben. Die tibetische Kultur überlebt heutzutage nur noch im Exil und in ein paar Gegenden wie Mustang, welche lange historische und kulturelle Bände mit Tibet haben.

TIJI FESTIVAL

Das Tiji Festival in Lo Manthang ist eins der wichtigsten und farbenfrohsten Festen in der Mustang Region. Es soll jährlich die Dämonen verjagen, ist eine Zeit für Gebete und die Mönche führen rituelle Tänze in bunten Kostümen und Masken vor, beobachtet von vielen Zuschauern aus der ganzen Region in ihrer besten Kleidung und dem prunkvollsten Schmuck.

LURI GOMPA

LuriGompa (Kloster) auf einer Höhe von 3450 Metern in der Mustang Region liegt auf erodierten 100 Meter hohen Felsen mit verborgenen Kammern. Es befindet sich in einer vergrößerten Höhle mit einem kleinen Fenster in Richtung Süden und einem Eingangstor im Südosten, welches mit einem äußeren Raum verbunden ist. Die innere Kammer enthält Wandbemalungen, die aus dem 13. oder 14. Jahrhundert einer vergangenen Ära stammen.

FAKTEN DES TREKS

VERFÜGBARKEIT: jede Woche im Jahr, wobei Dezember, Januar und Februar nicht empfehlenswert sind
STYLE: geführte Reise mit vollausgestatteter Campingausrüstung
GRAD: Moderat
HÖCHSTER PUNKT: 4400 Meter  
UNTERBRINGUNG: 3-Sterne Hotels in den Städten, während des Treks sind nur einfach Lodges und Zelte verfügbar
TRANSFER: Auto/ Bus/ Inlandsflüge sind inklusive
MAHLZEITEN INKLUSIVE: 19-mal Frühstück, 16-mal Mittagessen,16-mal Abendessen

REISETERMINE

  • Dieser Trek ist auch als individuelle Tour mit an Ihre Wünschen und Vorstellungen angepasstem Reiseverlauf verfügbar und findet garantiert ab einer Teilnehmerzahl von 2 Personen statt.
  • Termine von März bis Juli und von September bis November sind die beste Zeit für den Trek.           
  • Kontaktieren Sie uns, wenn Sie sich für diesen Trek interessieren. Wir freuen uns, Sie zu beraten. Bitte beachten Sie, dass unser Team rein englischsprachig ist.  

TIJI FESTIVAL – 2016 findet das Mustang Tiji Festival wahrscheinlich im Mai statt. Wir werden den genauen Termin alsbald bekannt geben. 

die Reiseroute

  • Tag 01 : Ankunft
  • Tag 02 : Sightseeing - B
  • Tag 03 : Fahrt nach Pokhara - B
  • Tag 04 : Flug nach Jomsom - B/L/D
  • Tag 05 - 16 : Trekking - B/L/D
  • Tag 17 : Flug von Jomsom nach Pokhara - B
  • Tag 18 : Rückfahrt nach Kathmandu - B
  • Tag 19 : Kathmandu - B
  • Tag 20 : Heimflug - B

Interessiert an dieser Fahrt ? Senden Sie Ihre Fragen oder starten Sie buchen.

  • Tag 01 : Ankunft

    • Ankunft in Kathmandu.
    • Unser Team wird Sie am Flughafen willkommen heißen.
    • Einchecken im Hotel in Kathmandu.

  • Tag 02 : Sightseeing - B

    • Sightseeing der UNESCO Weltkulturerbe Stätten des Kathmandu Tals.

  • Tag 03 : Fahrt nach Pokhara - B

    • Fahrt nach Pokhara

  • Tag 04 : Flug nach Jomsom - B/L/D

    • Flug nach Jomsom.
    • Trek nach Kagbeni, dem Startpunkt nach Upper Mustang.

  • Tag 05 - 16 : Trekking - B/L/D

    Trekking Route: Jomsom - Kagbeni - Chuksang, Chaile, Samar, Ghiling - Dakmar, Lo Ghaker, Lo - Manthang, Dhi, LuriGompa, Tsarang, Ghami und zurück nach Jomsom.
    Wenn Sie einen detaillierten Reiseverlauf wünschen, schicken wir Ihnen gerne die Details.
    Wir haben Guides, die schon mehr als 7 Mal in Mustang waren.

  • Tag 17 : Flug von Jomsom nach Pokhara - B

    • Flug von Jomsom nach Pokhara.
    • freier Tag in Pokhara.

  • Tag 18 : Rückfahrt nach Kathmandu - B

    • Rückfahrt nach Kathmandu.
    ODER
    • Alternativ können Sie von Pokhara nach Kathmandu fliegen

  • Tag 19 : Kathmandu - B

    • Entdecken Sie Kathmandu.
    • Am Abend laden wir Sie zu einem Abschiedsessen und einer nepalesischen Kulturshow mit unseren Team ein.

  • Tag 20 : Heimflug - B

Interessiert an dieser Fahrt ? Senden Sie Ihre Fragen oder starten Sie buchen.

Interessiert an dieser Fahrt ? Senden Sie Ihre Fragen oder starten Sie buchen.

Was ist inbegriffen

Inklusivleistungen

  1. Unterbringung in 3-Sterne Hotels in der Stadt und einfach Lodges während des Treks.
  2. Vorgesehene Überlandtransfers.
  3. Sightseeing in Kathmandu miteinem Earthbound Expeditions Guide.
  4. Vollwertige Mahlzeiten während des Treks.
  5. Erfahrenene und trainierte Guides und die benötigte Anzahl an Trägern mit ihrer Versicherung, ihrem Gehalt und ihren Mahlzeiten.
  6. AbschiedsessenmiteinerKulturshow.
  7. Eintritt in den Upper Mustang Trek und TIMS Erlaubnis.
  8. Inlandsflüge je nach Reiseverlauf.
  9. Schlafsäcke und Daunenjacken für den Trek.

Was ist nicht inbegriffen

Exklusivleistungen

  1. InternationaleFlugtickets.
  2. Eintritt in Museen.
  3. Alle persönlichen Ausgaben (Snacks und Getränke zwischendurch).
  4. Flughafensteuer.
  5. Extradusche, Akku aufladen, Wäsche waschen etc.
  6. PersönlicheKleidung und Utensilien
  7. Trinkgelder für die Guides und Träger
  8. Entstandene Kosten durch Stornierungen, Erdrutsch, Wetterbedingungen, politische Unruhen, Krankheit werden nicht übernommen, da diese Faktoren nicht in unserer Macht stehen.

Interessiert an dieser Fahrt ? Senden Sie Ihre Fragen oder starten Sie buchen.

  • Reiseinformationen

  • Persönliche Details

  • Arrival Details

Earthbound No Boundaries
Nature, Adventure, Culture and Spirit.
  • Run by Experts
  • Years of Excellence
  • 24 / 7 Customer Service
  • Certificate of Excellence
  • Responsible Tourism

We invite you to be our guest, as we believe guests are our God – “Atithi Devo Bhava!" .

We specialize in trips to Nepal, Tibet, India, Bhutan, Sri Lanka, Myanmar, Cambodia, Laos, Thailand, Vietnam and Indonesia. We have packages, or can customize a tour to meet your needs.

Our personalized services surpass those offered by large international travel or trekking companies, and we take pride in our reliability. We are able to offer the highest quality tours at competitive prices because we are on the ground in Nepal and employ all local expert guides for our excursions.

Why travel with us?

Wonderful Nepal Experience!
- Monica, Norway
More Reviews
Paradise on Earth – My Family’s Adventure in Nepal Trekking…
- Anna and team
More Reviews
Thanks a lot and wish you to bring satisfaction to many adventurers to come!
- Cristina Dabacan
More Reviews
He was flexible when I wanted to make changes to my itinerary in the middle of the trip
- Daphne, USA
More Reviews
We can’t thank you enough for the adventure trek of a lifetime!
- Jeanie and Jim Schaden, USA
More Reviews
I truly had the most wonderful time and really did not want to come home.
- Jenny Clarke, Saxilby Physiotherapy
More Reviews